Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

Nationalteam Herren

ÖEHV-Nachwuchs im Einsatz

Maskottchen Winnie © Rudolf Beranek

Die österreichische U18- und U16-Nationalmannschaft startete in ihr Austrian Hockey Board Tournament jeweils mit einem Sieg. Für die U20-Nationalmannschaft gab es zum Auftakt des Grodno Cup in Weißrussland eine knappe Niederlage gegen Lettland.

Zu Beginn des Grodno Cup in Weißrussland bekam es die österreichische U20-Nationalmannschaft mit Lettland, in einem Monat bei der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA in Wien der Auftaktgegner, zu tun. In den ersten 20 Minuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der mit einem 0:0 in die erste Pause ging. Danach häuften sich auf österreichischer Seite die Strafen, eine doppelte Überzahl nutzten die Letten zu Beginn des zweiten Drittels auch zum Führungstreffer.

Trotz der oftmaligen Unterzahl hielten die Österreicher dagegen und kamen in der 43. Minute zum Ausgleich durch Maximilian Hohenegg. Im Schlussabschnitt übernahmen die Letten immer mehr das Kommando und drückten auf den erneuten Führungstreffer. Dieser sollte acht Minuten vor dem Ende noch fallen, ein weiterer Powerplay-Treffer besiegelte die 1:3-Niederlage der Österreicher. „Wir haben gut begonnen und waren lange Zeit auf Augenhöhe. Leider haben wir im Schlussdrittel viele Strafen kassiert und noch verloren“, resümierte Torhüter Stefan Müller, der mit 29 gehaltenen Schüssen als bester österreichischer Spieler ausgezeichnet wurde. Am Freitag trifft die österreichische U20-Auswahl auf Gastgeber und A-Nation Weißrussland.

U20-Nationalmannschaft
02. – 08.11.2015: Grodno Cup
Ort: Grodno/Weißrussland
05.11.2015, 15:30 Uhr: Lettland – Österreich 3:1 (0:0,1:0,2:1)
Tore: Razgals (25./PP2), Balcers (53.), Puide (58./PP) bzw. Hohenegg (43.)
Strafminuten: 18 bzw. 26

06.11.2015, 19:00 Uhr: Österreich – Weißrussland
07.11.2015, 13:30 Uhr: Österreich – Dänemark

Mit einem knappen Auftaktsieg endete das erste Spiel beim diesjährigen U18 Austrian Hockey Board Tournament in Telfs. Bereits nach 21 Sekunden brachte Fabio Artner die österreichische
U18-Nationalmannschaft gegen Slowenien in Führung. Samuel Witting sorgte noch im ersten Drittel für den Ausbau der Führung (16.). Bis dahin und auch noch über weite Strecken des
zweiten Abschnitts dominierten die Österreicher ihren Gegner. Aber eine Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Lucas Haberl nach einem Check (40.) brachte die Hausherren
aus ihrem gut funktionierenden Spielrhythmus.
In dieser anschließenden fünfminütigen Überzahl verkürzten die Slowenen auf 1:2 und machten diese Partie noch einmal spannend. „Die Strafe hat uns völlig aus dem Tritt gebracht. Wir hatten danach leichte Abstimmungsprobleme, die wir in den nächsten Spielen beheben müssen. Wir waren zwar überlegen, konnten aber nicht sehr viele Torchancen herausspielen“, meinte Trainer Dieter Werfring. Österreich trifft am Freitag auf Ungarn, das Italien mit 2:4 unterlag.

U18-Nationalmannschaft
02. – 07.11.2015: Austrian Hockey Board Tournament
Ort: Telfs
05.11.2015, 15:40 Uhr: Österreich – Slowenien 2:1 (2:0,0:0,0:1)
Tore: Artner (1.), Witting (16.) bzw. Mikulic (45./PP)
Strafminuten: 2 plus Spieldauerdisziplinarstrafe Haberl bzw. 4

06.11.2015, 19:10 Uhr: Österreich – Ungarn
07.11.2015, 13:40 Uhr: Italien – Österreich

Das U16 Austrian Hockey Board Tournament in St. Pölten begann für die österreichische U16-Nationalmannschaft mit einem hart erkämpften Erfolgserlebnis gegen Italien. Sah es nach 30 gespielten Minuten und Toren von Maximilian Rebernig (6.) und Jacob Pfeffer (28.) sowie einem deutlich für Österreich sprechenden Schussverhältnis nach einer klaren Angelegenheit aus,
entwickelte sich doch noch eine Zitterpartie. Die Italiener schafften noch im zweiten Drittel den
Anschlusstreffer.
Nach Benedikt Wohlfahrts Tor zum 3:1 (44.) schien wieder alles Richtung der Hausherren zu laufen, ehe Italien wieder verkürzen konnte. Auch Marco Rossis Treffer (51.) gab nicht lange mehr
Sicherheit, da die Gäste nur eine Minute später wieder dran waren. Am Ende blieb es aber beim 4:3 für Österreich und einem verdienten Auftaktsieg in St. Pölten. Am Freitag sind die ebenfalls siegreichen Slowenen (3:1 gegen Ungarn) die Gegner.

U16-Nationalmannschaft

02. – 07.11.2015: Austrian Hockey Board Tournament
Ort: St. Pölten
05.11.2015, 15:40 Uhr: Italien – Österreich 3:4 (0:1,1:1,2:2)
Tore: Davanzo (38., 52.), Demetz (50./PP) bzw. Rebernig (6.), Pfeffer (28.), Wohlfahrt (44./PP),
Rossi (51./PP)
Strafminuten: 12 bzw. 8

06.11.2015, 19:10 Uhr: Österreich – Slowenien
07.11.2015, 13:40 Uhr: Österreich – Ungarn

Für die österreichische U15-Abteilung des Zukunft-Talente-Teams ist es der erste Länderspieleinsatz in dieser Saison, nachdem im August in Kapfenberg das traditionelle Trainingslager im Sommer abgehalten wurde. Nur drei Spieler entstammen dem Jahrgang 2002, der Rest des Kaders setzt sich aus 2001er Burschen zusammen. „Da es eigentlich das erste Zusammentreffen für diesen Jahrgang ist, werden wir dieses Turnier in Kufstein vor allem zur Sichtung nutzen. Wir werden versuchen, dem jüngsten Jahrgang einer österreichischen Auswahl
beizubringen, was es heißt ein österreichischer Teamspieler zu sein“, formuliert Trainer Thomas Wehrhan sein vorrangiges Ziel für diese Woche.

Beim Kufstein Cup geht es traditionell gegen Auswahlmannschaften aus Deutschland, bei der 11. Auflage dieses Turniers sind es ein Team aus Bayern und eines aus Sachsen, und Italien. „Wir werden versuchen, in jedem Spiel über 60 Minuten zu 100 Prozent Tempo zu gehen und ähnlich wie die A-Nationalmannschaften Druck auf den Gegner aufzubauen. Natürlich muss es immer das Ziel einer österreichischen Auswahl sein, bei so einem Turnier als Sieger hervorzugehen.
Dennoch werden wir die Entwicklung und die Leistung der einzelnen Spieler vor die Platzierung stellen.“

U15-Nationalmannschaft
04. – 08.11.2015: Kufstein Cup
Ort: Kufstein
06.11.2015, 16:30 Uhr: Österreich – Auswahl Bayern
07.11.2015, 15:30 Uhr: Österreich – Auswahl Sachsen
08.11.2015, 08:00 Uhr: Österreich – Italien

Kommentar verfassen