Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

Nationalteam Herren

Siegreicher Freitag für National- und Auswahlmannschaften

U18- und U16-Auswahl greifen bei den „Austrian Hockey Board Tournaments“ nach dem Turniersieg.

Im allersten Saisonspiel gegen Weißrussland konnte die österreichische U20-Nationalmannschaft beim Vier-Nationen-Turnier im dänischen Vojens noch nicht überzeugen. In einem Teammeeting von Head Coach Roger Bader wurden vor dem zweiten Spiel die Verbesserungsmöglichkeiten angesprochen und in der Partie wenige Stunden später prompt umgesetzt. Österreich ließ sich in einem sehr physischen Spiel von Lettland nicht einschüchtern und holte schlussendlich einen nicht unverdienten 3:2-(1:1,0:0,1:1)-Sieg nach Penaltyschießen. Stefan Gaffal brachte die Österreicher im Powerplay (10.) in Führung, zehn Minuten vor dem Ende hatten die Letten diese Begegnung aber gedreht. Philipp Kreuzer (53.) war es danach aber zu verdanken, dass es in die Verlängerung ging. Im Penaltyschießen sorgte Valentin Leiler für den österreichischen Sieg.

Am Samstag geht es noch gegen Gastgeber Dänemark, das Spiel wird aufgrund der dänischen Teilnahme an der IIHF U20 Weltmeisterschaft Top Division auf einer kleineren Eisfläche – NHL-Maße, da die WM in Kanada stattfindet – ausgetragen. „Es ist das dritte Spiel in drei Tagen. Wir werden sehen, welche Spieler dafür bereit sind. Gegen Lettland haben wir gut gespielt und den Spielstil des Gegners gut angenommen. Wir waren bereits viel besser in den Zweikämpfen, die internationale Intensität in diesen Spielen tut uns sehr gut“, meinte Trainer Bader.

Die österreichische U18-Nationalmannschaft feierte beim „Austrian Hockey Board Tournament“ in Telfs den zweiten Sieg mit einem Tor Unterschied im zweiten Spiel. Nach dem 1:0 gegen Slowenien folgte ein verdientes 3:2 (0:0,1:1,2:1) gegen Ungarn. Nach einem von vielen Strafen geprägten Startdrittel gingen die Österreicher durch Samuel Witting im Powerplay (25.) in Führung. Nach dem Ausgleich der Ungarn (32.) sorgte Andreas Huber für das 2:1, erneut in Überzahl (44.). Nur sieben Sekunden später konnten die Gäste erneut ausgleichen, was die Österreicher aber nicht aus der Bahn warf. Kurz vor Schluss gab es ein weiteres Überzahlspiel, das Huber mit seinem zweiten Treffer zum 3:2 erfolgreich abschließen konnte (58.). „Das Powerplay hat sehr gut funktioniert. Wir haben gut rotiert und uns viele Chancen herausgespielt. Am Ende haben wir uns den Sieg verdient. Auch am Samstag erwarte ich mir von den Spielern die Siegermentalität, die sie bisher ausgezeichnet hat“, sagte Head Coach Dieter Werfring.

Im abschließenden Spiel am Samstag geht es gegen Italien um den Turniersieg. Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel hat die österreichische U16-Auswahl sehr gute Chancen, das „Austrian Hockey Board Tournament“ in St. Pölten für sich zu entscheiden. Erneut startete die Mannschaft von Trainer Andreas Brucker gut in die Partie und führte gegen Slowenien nach Treffern von Fabio Artner (15.) und Jakob Mitsch (16.) nach den ersten 20 Minuten mit 2:0. Österreichs südlicher Nachbar ließ aber nicht locker und schaffte zu Beginn des Schlussdrittels den Ausgleich zum 2:2. Eine doppelte Überzahl im Anschluss spielte aber in die Hände der Gastgeber, die durch Marcel Zitz (48.) den Siegtreffer erzielen konnte. Die folgenden zahlreichen slowenischen Angriffe blieben bei Österreichs Schlussmann Felix Nußbacher hängen. Damit geht es am Samstag gegen Ungarn um den Turniersieg.

U20 Vier-Nationen-Turnier in Vojens/Dänemark

06.11.2014, 18:30 Uhr: Weißrussland – Österreich 3:1 (1:0,1:0,1:1)

Tore: Kliavzo (9.), Misnikov (34.), Valkov (49.) bzw. Gaffal (47./PP)

Strafminuten: 10 bzw. 24

06.11.2014, 19:30 Uhr: Lettland – Dänemark 4:2 (0:2,1:0,3:0)

07.11.2014, 18:30 Uhr: Österreich – Lettland 3:2 n.P. (1:1,0:0,1:1)

Tore: Gaffal (10./PP), Kreuzer (53.), Leiler (entscheidender Penalty) bzw. Galoha (13.), Homjakovs (50./PP)

Strafminuten: 24 bzw. 19 plus Spieldauerdisziplinarstrafe Galoha

07.11.2014, 19:30 Uhr: Dänemark – Weißrussland 1:3 (0:1,1:1,0:1)

08.11.2014, 16:00 Uhr: Dänemark – Österreich

08.11.2014, 16:30 Uhr: Weißrussland – Lettland

U18 Austrian Hockey Board Tournament in Telfs/Österreich

06.11.2014, 15:40 Uhr: Österreich – Slowenien 1:0 (0:0,1:0,0:0)

Tor: Steiner (24.)

Strafminuten: 6 bzw. 10

06.11.2014, 19:10 Uhr: Ungarn – Italien 4:3 n.P. (0:0,2:2,1:1)

07.11.2014, 15:40 Uhr: Slowenien – Italien 4:5 n.V. (1:1,2:2,1:1)

07.11.2014, 19:10 Uhr: Österreich – Ungarn 3:2 (0:0,1:1,2:1)

Tore: Witting (25./PP), Huber (44./PP, 58./PP) bzw. Török (32.), Sagi (44.)

Strafminuten: 12 bzw. 20

08.11.2014, 10:10 Uhr: Slowenien – Ungarn

08.11.2014, 13:40 Uhr: Italien – Österreich

U16 Austrian Hockey Board Tournament in St. Pölten/Österreich

06.11.2014, 15:40 Uhr: Italien – Österreich 0:3 (0:2,0:1,0:0)

Tore: Prosenz (1./PP), Singer (5./PP), Wallenta (25.)

Strafminuten: 10 bzw. 8

06.11.2014, 19:10 Uhr: Slowenien – Ungarn 1:3 (0:1,0:2,1:0)

07.11.2014, 15:40 Uhr: Ungarn – Italien 3:5 (0:1,0:2,3:2)

07.11.2014, 19:10 Uhr: Österreich – Slowenien 3:2 (2:0,0:1,1:1)

Tore: Artner (15.), Mitsch (16.), Zitz (48./PP2) bzw. Kujavec (39./PP), Brglez (44.)

Strafminuten: 14 bzw. 10

08.11.2014, 10:10 Uhr: Slowenien – Italien

08.11.2014, 13:40 Uhr: Österreich – Ungarn

U15 Kufstein Cup in Kufstein/Österreich

07.11.2014, 16:00 Uhr: Österreich – Auswahl Bayern 4:3 n.P. (0:2,2:1,1:0)

Tore: Wohlfahrt (29.), Müller (32./PP, 54./PP), Rossi (entscheidender Penalty) bzw. Artus (1.), Ribnitzky (11.), Schmid (27.)

Strafminuten: 12 bzw. 16

08.11.2014, 08:00 Uhr: Auswahl Baden-Württemberg – Italien

08.11.2014, 16:00 Uhr: Italien – Auswahl Bayern

08.11.2014, 19:00 Uhr: Österreich – Auswahl Baden-Württemberg

09.11.2014, 08:00 Uhr: Italien – Österreich

09.11.2014, 11:00 Uhr: Auswahl Bayern – Auswahl Baden-Württemberg

Kommentar verfassen